September 09, 2017

Auerblicke

Nachdem morgen der Tag des offenen Denkmals stattfindet, ist mir eingefallen, dass ich schon lange über meinen letzten Auer Dult Besuch berichten wollte. Mein letzter Beitrag über einen meiner Lieblingsmärkte in München liegt scheinbar auch schon wieder mehr als drei Jahre zurück. Die Kirchweihdult steht ja im Oktober auch wieder im Kalender der Stadt und eventuell bringt daher mein Beitrag die Möglichkeit, auf den Turm der Maria-Hilf-Kirche zu kommen, in Erinnerung.
Dass dieser Ausblick nämlich nur zur Zeit der Dult zu erkunden ist, war mir lange Zeit nicht bewußt bzw war ich immer zu spontan oder zu spät dran, ein "Ticket" zu bekommen. Aber unterwegs zur Maidult dieses Jahr schoß mir durch den Kopf, dass ich unbedingt als erstes in die Kirche schauen und fragen muss, ob noch ein Plätzchen frei ist bei einer der Touren des Tages, denn man darf nicht allein hoch, sondern eben nur geführt und jeweils mit einer limitierten Anzahl an Teilnehmern. Kosten tut der Spaß nichts.


Juli 08, 2017

Osterseen

Dieses Jahr mache ich doch ein paar mehr Ausflüge als sonst und erkunde die nähere Umgebung, wenn an den Wochenenden das Wetter mit macht. Kürzlich war ich tatsächlich das erste Mal bei den Osterseen, obwohl ich eigentlich jeden Tag nach der Arbeit die Gelegenheit hätte, dort vorbei zu fahren. Aber bisher war das Bedürfnis danach irgendwie gering, nach der Arbeit mag ich lieber gleich wieder nach Hause, am Wochenende extra wieder raus zu fahren, wo ich doch jeden Wochentag die Strecke fahre, erschien mir auch nicht erstrebenswert. Seen gibt es hier ja reichlich, auch zum Baden hat es mich noch nie dorthin gezogen. Dabei war es wirklich hübsch, nicht so überlaufen, ruhig. Klar, an den als Badestellen ausgewiesenen Plätzen war schon etwas los, aber nicht zu vergleichen mit den großen Seen der Umgebung. Da das ganze Gebiet mit den vielen kleinen Seen und Tümpeln unter Naturschutz steht, darf man auch nicht einfach überall rein, aber nicht schlimm.


Juni 27, 2017

Wurzacher Ried

Am Wochenende war ich einmal wieder im Geburtsort meiner Mutter oder genauer, im Wurzacher Ried. Ins "Städtle" habe ich es dann nicht mehr geschafft, weil ich mich von türkis schillernden fliegenden Smaragden so lange habe ablenken lassen, dass die Zeit nicht mehr reichte, aber dazu später mehr.


Juni 04, 2017

nie genug Erdbeeren

Erdbeerzeit - was ist Euer liebster Kuchen? 
Gefühlt habe ich glaube ich tatsächlich seit meinem letzten Versuch 2014 keine Erdbeerkuchen mehr gebacken mit Ausnahme meines alltime Lieblingskuchens (den es natürlich zum Geburtstag gab). So habe ich kürzlich als Alternative endlich einmal ein neues Rezept ausprobiert, und zwar kleine Tartelettes aus dem "Törtchen und Tartelettes" Buch des Kölner TörtchenTörtchens. Und lecker war es in der Tat.